Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Keiki- oder Kaiki - Paste... Sinn oder Unsinn?  (Gelesen 50 mal)

Markus1980

  • DOG-Mitglied
  • Jr. Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
Keiki- oder Kaiki - Paste... Sinn oder Unsinn?
« am: 19. April 2017, 20:54:25 »

Halli Hallo!

Ich habe nun schon des Öfteren von einer Keiki- oder Kaiki - Paste gehört, die man bei Phalaenopsis an Blütentriebe schmiert bzw. aufträgt, um die Bildung von Kindel anzuregen.

Was haltet ihr davon?
Hat da schon jemand Erfahrung damit?

Ich habe auch schon gelesen, das es nicht gut ist für die Pflanzen, weil sie sich dadurch verausgaben könnten.

Ich hatte bis jetzt noch nie ein Kindel an meinen Phalaenopsis,   
deshalb interessiert es mich. Allerdings möchte ich meinen Pfleglingen auch nicht schaden.

Ich bin schon sehr gespannt auf Eure Antworten.

Einen schönen Abend wünsche ich noch!

Viele liebe Grüße

Markus
Gespeichert

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 539
Re: Keiki- oder Kaiki - Paste... Sinn oder Unsinn?
« Antwort #1 am: 20. April 2017, 09:07:55 »

Prinzipiell halte ich nicht jetzt so viel von diesen Mitteln. Ich persönlich würde meine Pflanze nicht durch Einsatz von irgendwelchen Phytohormonen zur Kindelbildung zu bewegen.
Funktionieren tut das bestimmt schon, wenn auch nicht unbedingt immer. Ausprobieren möchte ich es aber nicht.

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1388
Re: Keiki- oder Kaiki - Paste... Sinn oder Unsinn?
« Antwort #2 am: 20. April 2017, 09:21:41 »

Wie schon Vorredner sagte: es funktioniert, recht oft, aber nicht immer.

Es gibt sowieso (Phalaenopsis-) Arten die leichter sogar spontan Kindel bilden, einige bei perfekter Kultur (wenn es sowas gibt) auch nahezu immer, ansonsten geht man (m.W.) davon aus, daß (spontane) Kindel eher Kulturfehler anzeigen, d.h. also Streß für die Pflanze zeigen.

Umgekehrt bedeutet die erwähnte Hormonpaste sicher auch Streß, und darum würde ich das nicht machen.

Sollte es eine wirklich "unersetzliche" Pflanze sein, die man, aus welchen Gründen auch immer, vermehren/erhalten möchte, dann würde ich eher eine richtige Meristemisierung versuchen..
Gespeichert

Markus1980

  • DOG-Mitglied
  • Jr. Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
Re: Keiki- oder Kaiki - Paste... Sinn oder Unsinn?
« Antwort #3 am: 20. April 2017, 15:13:53 »

Hallo sf, hallo Fabian.

Danke für Eure Hilfe.
Ich möchte meinen Pflanzen auch keinen unnötigen Stress machen. Da warte ich lieber ab.

Vielen Dank und
viele Grüße

Markus
Gespeichert