Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Habenaria Kultur  (Gelesen 2906 mal)

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2384
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #15 am: 16. Juli 2017, 20:30:09 »

Da es einzelne Knollen sind, kann man sie problemlos vereinzeln. Aber nicht jetzt, sas macht man normal wenn die Knollen ruhen, also im Dezember oder Januar.

Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2384
Re: Habenaria/Pecteilis Kultur
« Antwort #16 am: 25. Juli 2017, 20:05:21 »

Meine Habenarias und die Pecteilis Arten haben alle wieder ausgetrieben. Die Pecteilis cambodiana hat sich letztes Jahr im Topf so stark vermehrt, dass ich diese Jahr die Knollen auf 2 Töpfe aufgeteilt habe.
Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 601
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #17 am: 25. Juli 2017, 20:09:30 »

Da hast du den Dreh wohl raus! Super!  :sign0098:
Gespeichert
LG,

Fabi

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2384
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #18 am: 25. Juli 2017, 20:14:30 »

Anfang des Jahres habe ich eine Knolle Pecteilis susannae erhalten und sie in meine gewohnte Mischung, aus Seramis, Perlite und feine Rinde getopft. Lange Zeit tat sie nichts, obwohl ich ein lebendes Auge erkennen konnte. Dann habe ich noch eine bestellt, in der Hoffnung dass die schon mehr zeigt.
Als ich sie erhielt waren im Topf waren sogar 2 Knollen, aber die waren  auch nicht weiter.
Ähnlich ging es mir mit Pecteilis sagarikii.

 Ich hatte ja schon die Hoffnung aufgegeben, aber sie leben, alle drei.

Inzwischen sehen sie so aus

Pecteilis susannae

Pecteilis sagarikii

Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Herbertshausen

  • Gast
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #19 am: 26. Juli 2017, 08:13:19 »

"Die Pecteilis cambodiana hat sich letztes Jahr im Topf so stark vermehrt..."

Werner, wann vermehren sich die Pecteilis cambodiana, wenn sie es denn tun?
Beim Frühjahrsaustrieb oder später?
Gespeichert

Herbertshausen

  • Gast
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #20 am: 26. Juli 2017, 08:31:27 »

Gerade habe ich bei meiner Pflanze festgetellt, daß da wohl eine Knospe durchscheint.
Sie sollte bald blühen.
Was meinst Du Werner?
Gespeichert

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2384
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #21 am: 26. Juli 2017, 09:29:41 »


Werner, wann vermehren sich die Pecteilis cambodiana, wenn sie es denn tun?
Beim Frühjahrsaustrieb oder später?

Die Pflanzen haben eine ausgeprägte Wachstums- und Ruhezeit. Wann genau sich die neuen Knollen bilden kann ich nicht sagen. Anfang Februar werden meine Pflanzen neu getopft da zeigt sich meist schon der der aktive Vegetationspunkt. Wenn der Austrieb etwa 2 cm aus dem Substrat herausragt wird gleichmäßig feucht gehalten und 1 mal im Monat gedüngt. Nach der Blüte kultivier ich noch eine Weile normal weiter, ich vermute, dass sie da die neuen Knollen bilden. Ab Mitte/Ende September wird das gießen deutlich reduziert und dann schließlich im Oktober kpl. eingestellt. Die Töpfe mit den Knollen bleiben im temperierten Wohnzimmer stehen. Im Januar wird ganz leicht gegossen um die Knollen zu aktivieren und nach dem Umtopfen im Februar beginnt das Spiel von neuem.

Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2384
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #22 am: 26. Juli 2017, 11:27:54 »

Gerade habe ich bei meiner Pflanze festgetellt, daß da wohl eine Knospe durchscheint.
Sie sollte bald blühen.
Was meinst Du Werner?

Sieht gut aus 3 Wochen wird das aber bestimmt noch dauern
Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2384
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #23 am: 08. August 2017, 21:13:14 »

Ich habe die Habenaria medusa schon einige Jahre. Nachdem ich sie dieses Jahr endlich in mein bevorzugtes Substrat gepflanzt habe, klappt es auch mit der Blüte.
Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2384
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #24 am: 08. August 2017, 21:25:43 »

Und die Habenaria carnea. Sie hat 6 Inforeszenzen da kommt also noch einiges nach

Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Marcus B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 291
  • D.O.G Mitglied
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #25 am: 08. August 2017, 22:18:42 »

Habe ich noch nie zuvor gesehen. Echt Klasse!!
Gruß

Marcus
Gespeichert

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 601
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #26 am: 08. August 2017, 22:49:36 »

 :sign0098: , Werner!
Gespeichert
LG,

Fabi

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2384
Re: Habenaria Kultur
« Antwort #27 am: 13. August 2017, 14:18:30 »

Und die nächste Habenaria blüht. Diesmal Habenaria rhodocheila in pink.

Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Herbertshausen

  • Gast
Pecteilis
« Antwort #28 am: 15. August 2017, 12:51:46 »

Servus Werner,
ich habe doch hier die Pecteilis cambodiana.
Sie kommt allmählich in die Gänge.

Also zuerst kam die Knospe.
Dann, Überraschung, der Sporn. Der hat eine Weile gebraucht, um sich "auszuwachsen". Jetzt scheint er fertig zu sein.
Denn nun wächst der Stängel mit der Knospe/Sporn nochmal weiter.
Als nächstes müßte eigentlich die Knospe öffnen, vermute ich mal.

Ist das der normale Entwicklungsvorgang bei dieser Gattung?
Gespeichert

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2384
Re: Pecteilis
« Antwort #29 am: 15. August 2017, 19:51:54 »


Also zuerst kam die Knospe.
Dann, Überraschung, der Sporn. Der hat eine Weile gebraucht, um sich "auszuwachsen". Jetzt scheint er fertig zu sein.
Denn nun wächst der Stängel mit der Knospe/Sporn nochmal weiter.
Als nächstes müßte eigentlich die Knospe öffnen, vermute ich mal.

Ist das der normale Entwicklungsvorgang bei dieser Gattung?

So genau (was da zuerst kommt) habe ich da noch nie darauf geachtet. Es kann aber gut möglich sein. Die Knospe braucht eine Zeit bis sie voll ausgebildet ist und sich entfalten kann.

Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.