Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Phalaenopsis violacea  (Gelesen 6980 mal)

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 596
Phalaenopsis violacea
« am: 13. Juli 2014, 15:23:07 »

Es wundert mich, dass es zur Phalaenopsis violacea noch keinen Thread hier gibt. Zumindest habe ich beim Durchschauen und über die Suche nichts dazu gefunden. Die Phalaenopsis violacea ist mit ihren verschiedenen Farbvarianten und Regionalformen einer meiner absoluten Lieblingsarten. Ein paar Pflanzen habe ich schon zusammengesammelt.
Davon sind nun zwei frisch aufgeblüht:

Phalaenopsis violacea Sumatra:




Phalaenopsis violacea Mentawai:

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 596
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #1 am: 25. Juli 2014, 20:12:35 »

Hier blüht jetzt wieder eine weiter Phalaenopsis violacea:



Diese mag ich besonders gern.

eerika

  • DOG-Mitglied
  • Hero Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1325
    • Eerikas Bilder
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #2 am: 25. Juli 2014, 22:29:56 »

Sehr schöne Blüte und schönes Foto!

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 596
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #3 am: 26. Juli 2014, 09:25:46 »

Danke dir Eerika!

Sie ist auch eine meiner Favoriten hier und das schöne ist: Sie ist wirklich recht wüchsig bisher.

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 596
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #4 am: 30. Juli 2014, 15:27:43 »

Es ist nicht einfach die Blüten der Phal. violacea Mentawai zu fotografieren, da die Rispen ja doch recht lang werden und die Blüten so ungünstig zueinander stehen, aber was will man machen, man versucht es trotzdem:





Der geniale Duft der Blüten und die Wüchsigkeit entschädigen das aber vollkommen. ;D

Safir

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 114
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #5 am: 30. Juli 2014, 19:41:50 »

Schön, dass Du es versucht hast.
Vor dem dunklen Hintergrund sieht sie sehr edel aus.
Ein Duft ist immer herrlich.
Gespeichert
LG Safir

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Joachim Ringelnatz)

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 596
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #6 am: 30. Juli 2014, 19:46:14 »

Phalaenopsis violacea duften ja immer. Aber ich muss ehrlich sagen, dass meiner Meinung nach nicht alle gleich duften, es gibt da schon kleine Unterschiede.
Aber schön, dass dir die Bilder gefallen!

Werner H.

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2375
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #7 am: 14. September 2014, 16:14:40 »

Bei mir blüht auch zur Zeit eine

Phalaenopsis violacea coerulea
Gespeichert
Werner

"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 596
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #8 am: 14. September 2014, 21:41:44 »

Schön Werner!

Bei mir sind auch wieder eine Phal. violacea Sumatra und eine etwas bläulichere violacea aufgegangen. Die Fotos mache ich nach Möglichkeit morgen.

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 596
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #9 am: 15. September 2014, 21:03:38 »

Die etwas bläulichere Phal. violacea (blue x Dark Red Norton) kann ich hier ja auch noch mal zeigen:



Im Gegensatz ist sie zu den meisten den anderen Pflanzen dieser Kreuzung, die ich so gesehen habe, nicht normal rosa geworden. Es scheint also schon eine gewisse Streubreite zu geben.

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1428
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #10 am: 16. September 2014, 11:56:47 »

..um genau zu sein: von der 'Dark Red Norton' kann ich eigentlich gar nix mehr erkennen ;-)
(weder die breiteren, fast "runden" Petalen, noch die Färbung usw.)

- aber: immerhin ist diese hier wieder 'blau' !

Die Details der Genetik bei den vio. coer. kenn ich (leider) nicht, aber ich habe auch schon Aussaaten von "blau x blau" (nicht Norton !) gesehen, da war alles dabei, von alba und schöne coerulea über blasse coerulea (alle relativ wenig) bis zu "tipo" also Normalform (überwiegend)

Und was man auf dem Foto so erkennen kann ist deine auch schön gleichmäßig blau überhaucht, und nicht nur die Lippe wie oft bei vielen coeruleas.

Mir gefällt sie jedenfalls :-)


   sf



PS:
Hab auch einen (bisher ungeblühten) Sämling dieser Kreuzung, das läßt ja noch hoffen ;-)
« Letzte Änderung: 16. September 2014, 12:03:45 von sf »
Gespeichert

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 596
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #11 am: 16. September 2014, 20:28:37 »

Hört sich ja schon reichlich sonderbar an, wenn aus zwei coerulea-Formen alle Farbvarianten entstehen können. Bist du dir sicher, dass die Pflanzen alle richtig beschildert waren, denn es klingt schon etwas unglaublich. ;)

Schön, wenn sie dir gefällt.

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1428
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #12 am: 16. September 2014, 21:17:03 »

Ohne jetzt zu sehr in die komplexere Genetik einzusteigen, das kann durchaus sein.

Je nachdem welche Farbe dominant bzw. rezessiv vererbt wird, kann es passieren daß sie in einer Generation nicht zum Ausdruck kommt, aber genetisch noch vorhanden ist. Wie das im einzelnen bei coerulea ist kann ich leider nicht sagen, aber die Aussaat war ganz sicher korrekt ;-)

Auch bei anderen Gattungen gibt es den Effekt, daß zwei blaue Eltern gekreuzt nicht 100% wieder blau ergibt.

Interessanterweise scheint das beim "Norton-Strang" der violacea etwas anders zu sein, nach dem was ich gelesen habe sind die Nachkommen der Indigo-Linie wieder Indigo-blau, wenn auch in unterschiedlicher Qualität.

Leider führt aber die "konsequente Inzucht" zu anderen Fehlern, wie schlechterer Wüchsigkeit usw. :-/

Und ganz offensichtlich läßt sich das "Indigo" nicht auf normale violacea (auch 'coerulea') übertragen, soweit mir bekannt..


  sf


Gespeichert

Fabian

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Hero Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 596
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #13 am: 16. September 2014, 21:39:34 »

Schon klar, die genaue Genetik wäre zu komplex.
Dass aus Nachzuchten von den coerulea-Formen normale violacea rauskommen können ist mir klar, aber ich fand es erstaunlich, dass du schriebst, dass auch alba-Varianten entstanden sind. Das finde ich doch sehr ungewöhnlich. :)

Und die Norton-violacea sind natürlich wieder eine andere Geschichte.

sf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1428
Re: Phalaenopsis violacea
« Antwort #14 am: 17. September 2014, 21:13:52 »

..naja, ich weiß nicht ob es evtl. speziell die coerulea-Eltern vereinfachen ?! Vielleicht ist eine alba-Form aus blauen "leichter" zu bekommen.. die sind ja auch schon Abweichungen der Normalform.
Sämtliche alba von sonst 'bunten' Arten, egal ob Phal. violacea oder Cattleya oder was immer, sind ebenso Mutationen, d.h. bei einer Bestäubung (und folgender Aussaat) mal entstanden,  in der Natur oder im Labor.

Genaueres zu 'alba aus coerulea' kann dir da wohl nur ein Experte sagen, wenn überhaupt, meine Genetik reicht da nicht weit genug :-)

 
Gespeichert