Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Orchideen in Lechuza Pon  (Gelesen 60441 mal)

Andrea P.

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Sr. Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 406
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #30 am: 19. November 2012, 19:59:51 »

Und ein Epidendrum melanoporphyreum , vor ein paar Wochen erst erhalten und in Lechuza getopft . Frische Bewurzelung ist gut zu sehen .
Gespeichert
Grüße aus dem Teuto
Andrea

MartinK

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 681
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #31 am: 19. November 2012, 23:20:38 »

Andrea,

deine Kulturen in Lechuza sehen ja wirklich bombig aus! Vielleicht muss ich das unter Vermeidung einer Versalzung durch vorgedüngtes Lechuza-Pon doch noch mal probieren.

Martin
Gespeichert

eerika

  • DOG-Mitglied
  • Hero Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1325
    • Eerikas Bilder
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #32 am: 20. November 2012, 10:04:19 »

Das Epidendrum solltest Du aber gut feucht halten.
Es ist sehr wüchsig und ich habe schon einen Tontopf mit Hammer zerschlagen müssen.

Was für mich bei den Töpfen sehr grosses Nachteil ist - sie nehmen viel zu viel Platz weg und sehr teuer sind sie auch.

An sich soll man Dendrobien in möglichst kleine Töpfe topfen.
Aber wenn sie so wachsen und blühen - warum nicht!

Andrea P.

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Sr. Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 406
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #33 am: 03. Dezember 2012, 10:39:34 »

Eerika , von diesen Töpfen kauft man sich ja auch keine 100 Stück , außer man gewinnt in der Lotterie  ;)

Aber für eine Fensterbank im Wohnzimmer kann man sich das schon mal gönnen .

Im Moment gab es die sogar sehr günstig .

Das Epidendrum hat den Neutrieb schon fertig gemacht und schiebt einen Blütentrieb . Allerdings ist es zur Zeit auch muckelig warm auf der FB , teilweise um 28 ° C , nachts 18 ° C .



Gespeichert
Grüße aus dem Teuto
Andrea

eerika

  • DOG-Mitglied
  • Hero Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1325
    • Eerikas Bilder
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #34 am: 03. Dezember 2012, 15:28:24 »

28° - ja lebt ihr in der Sauna?  ;D
Das Epidendrum wächst auch ständig und treibt durch, das ist das gute bei dem Epidendrum.
Was kostet eigentlich so ein Pott, was das Epi hat?

Klar ist es im WZ dekoratiever, aber da habe ich auch nur paar Orchis und da grosse Fenster, nur ein FB. Da kann nicht viel drauf packen, da Südseite und ständig in voller Sonne. Da hatte ich Kakteen, aber die gedeihen im Sommer draussen besser.

Andrea P.

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Sr. Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 406
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #35 am: 04. Dezember 2012, 18:43:19 »

Nee , keine Sauna  :D

Es ist nur über der FB so warm , der Raum ist sehr groß und beim Sofa und meinen Füßen kommen nur noch 20 °- 21 ° C an  ;)
Gespeichert
Grüße aus dem Teuto
Andrea

Stintje

  • Gast
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #36 am: 09. Februar 2013, 11:03:33 »

Hallo an Alle
Kann man schon mal gebrauchtes Luchuza Pon ,wenn man es ausgewaschen hat
nochmal verwenden?
LG Stintje
Gespeichert

Andrea P.

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Sr. Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 406
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #37 am: 09. Februar 2013, 11:33:35 »

Hallo Stintje ,

habe ich noch nie gemacht , aber weshalb nicht ?

Falls du Naturformen reinsetzten möchtest , würde ich nur den Leitwert nach dem Wässern prüfen .

Ich habe noch nicht umgetopft , die stehen seit 2010 darin .

LG
Andrea
Gespeichert
Grüße aus dem Teuto
Andrea

Tormon

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 108
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #38 am: 09. Februar 2013, 14:32:01 »

Also Andrea, ich weiß nicht wie Du das machst ... bei mir gehen die Pflanzen in den Lechuza-Töpfen gar nicht. Ich hab vor zwei Jahren testweise zwei Flopsies da reingesetzt ... die vegetieren vor sich hin, wachsen mit den neuen Wurzeln nicht in das Substrat, zeigen insgesamt wenig Wachstum ... ich bin nicht zufrieden damit.  :(
Gespeichert
Viele Grüße Thomas

Andrea P.

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Sr. Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 406
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #39 am: 09. Februar 2013, 15:48:34 »

Mmh ,

ist ja oft so , dass das ,was bei einigen läuft woanders nicht klappt .

Wie beschrieben mische ich kein organisches Material dazu , sondern fülle mit Lava auf . Man könnte natürlich auch Bims oder Zeolith nehmen .

Hast du denn das erste halbe Jahr auch von oben gegossen ? Die müssen ja erstmal runterwurzeln .


Das Phragmipedium (ich hab auch nur das eine ) besseae wollte erst auch nicht , aber nachdem ich ne Ladung Akadama ( etwa 1 cm )auf die Oberfläche gestreut habe läuft auch das .Und da steht das Wasser immer bis oben .

Ansonsten mache ich ja nichts anderes , keine Mucke ( vieleicht ab und zu etwas Metal  ;)) keine Streicheleinheiten oder Besprechen  ;D

Gespeichert
Grüße aus dem Teuto
Andrea

Min´s

  • Gast
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #40 am: 27. März 2013, 12:13:53 »

Ich kann bis jetzt auch nur Positives mit Lechutza berichten.
Am Anfang wollte die erst Orchidee auch nicht so richtig aber jetzt klappt es richtig gut, wie ich finde
Gespeichert

BLC

  • Gast
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #41 am: 27. März 2013, 12:25:40 »

...vor ein paar Wochen erst erhalten und in Lechuza getopft . Frische Bewurzelung ist gut zu sehen .
Das Substrat, ist das "PON" oder hast Du es modifiziert?
Grüße
BLC
Gespeichert

Andrea P.

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Sr. Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 406
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #42 am: 29. März 2013, 18:25:32 »

Hallo BLC

Da das "Pon " nie für die Topfgröße ausreicht und ich kein organisches Material in meiner Kultur möchte , verlängere ich mit Lava oder auch Perlite oder sonstigem anorganischen Material.
Man kann auch Zeolith oder Bims dazu nehmen .
Leichte Zugaben von Kanuma oder Akadama sind auch möglich ,allerdings sind die auf Dauer nicht Strukturstabil ,deshalb nur in geringer Menge untergemischt .

Für das Phragmipedium besseae ist eine obere Schicht Akadama empfehlenswert .

LG
Andrea





Gespeichert
Grüße aus dem Teuto
Andrea

Andrea P.

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Sr. Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 406
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #43 am: 02. April 2013, 14:11:00 »

Nach 2 1/2 Jahren Lechuza

in der MItte , Den.antennatum . Man sieht wie groß die letzte Bulbe geworden ist ,ca.80 cm . Daneben produziert es nun die neue , welche die andere nochmal an Größe und Kraft zu übertreffen  scheint .
Ich hoffe nun auch langsam auf eine Blüte ,aber die linke Bulbe ist anscheinend noch nicht ausgewachsen . Ich werde es jetzt höher düngen ,denn eine solche Pflanze braucht mehr Futter .

Links daneben ,ein Neuzugang der Weihnachtsverlosung ,ich tippe auf eine Den .lasianthera Hybride . Die Pflanze war kalt geworden und begann zu faulen .
Alle Matschbulben und Wurzeln großzügig abgeschnitten ,trocken aufgedockt und erst nur halbe Füllung ,für LF und damit sie auf Wassersuche geht .

Jetzt , 3 Monate später , Wurzelwachstum und Neutriebe im Kommen . Ich gebe jetzt mehr Wasser .

Rechts ,ein Import Den. lasianthera , November 12 . Ein Neutrieb und frische Wurzeln .



Gespeichert
Grüße aus dem Teuto
Andrea

Andrea P.

  • Board-Moderator Teutoburger Wald
  • Sr. Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 406
Re: Orchideen in Lechuza Pon
« Antwort #44 am: 02. April 2013, 14:17:44 »

Hier sieht man Dendrobium dearei , nachdem es 2 Kapseln ausgebildet hatte , blüht es schon wieder und die längste neue Bulbe misst 90 cm .

Rechts daneben , ebenfalls ein Dendrobium der Spatulata Sektion, ( Zettel verdaddelt , ich schätze es ist strebloceras ) mit auch jetzt 90 cm Bulben .
Gespeichert
Grüße aus dem Teuto
Andrea